bekannt aus:

Green Arrow Big

Exklusive Rabatte bei diesen Reiseanbietern

  • Expedia.de Gutschein: fette Rabatte

Nur Flug? Hier hunderte Airlines vergleichen! >> Flüge buchen Flug buchen
znx


Winterurlaub im Pustertal: wo Südtirol (vielleicht) am schönsten ist

Wenn der erfolgreichste Wintersportler aller Zeiten, Biathlon-Legende Ole Einar Bjoerndalen, sein Trainingsdomizil vom Langlaufparadies Norwegen viele hundert Kilometer südlich nach Toblach im Hochpustertal verlegt, dann muss er dafür gute Gründe haben. Ein Grund ist natürlich seine Ehe mit der Südtirolerin Natalie Santher, ein anderer sind die idealen Wintersportbedingungen im Pustertal. Das Tal ist eines der größten, bekanntesten und auch reizvollsten Ferienregionen des Kontinentes und zieht Touristen vor allem im Winter nach Südtirol. Bleiben wir zunächst beim nordischen Skisport. Hier findet man hunderte Loipen-Kilometer mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden – von anspruchsvoll bis gemütlich, von klassisch bis Skating – alles ist möglich. Vor der einmaligen Kulisse der Drei-Zinnen können im Pustertal sowohl ambitionierte Langläufer als auch Skiwanderer ihre Bahnen ziehen. Nicht weit von Toblach entfernt befindet sich das ebenso berühmte Antholz, wo jedes Jahr der Biathlon Weltcup Station macht. Die Fernsehbilder machen sicher Lust, vor dieser einmaligen Kulisse einmal selbst auf die Bretter zu steigen. Analog zum Skigebiet Dolomiti Superski haben sich auch die Langlaufgebiete in Südtirol zusammengeschlossen und auf diese Weise Europas größtes Langlauf-Karussell – Dolomiti Nordic Ski – gebildet. Ein einziger Winterurlaub wird wohl kaum genügen, jeden der zirka 1500km bestens präparierten Loipen zu erkunden.

Das Pustertal: Südtirols Pistenparadies

Doch auch Snowboard-Fans und alle, die nach den schönsten Pisten für den alpinen Skisport suchen, liegen sicher nicht falsch, wenn sie im schönen Pustertal ihren Urlaub buchen. Allein das Panorama ist atemberaubend. Die Klausberg Skiarena, um nur eines von vielen Skigebieten zu nennen, ist gleich von 80 Dreitausendern umgeben. Dass hier Schneesicherheit gegeben ist, muss wohl kaum betont werden. Eine große Stärke des Pustertals ist auch die Vielfalt seiner Skiressorts: von sehr familienfreundlichen, weil überschaubaren, Skigebieten (etwa Rotwand in den Sextner Dolomiten, Haunold in Innichen oder das Skigebiet Silllian – Hochpustertal mit dem Bobo Kinderland) ) bis hin zu Ressorts, wo es zackig sportlich die Pisten hinab geht, ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Ob Könner oder Anfänger – im Pustertal hat jeder Spaß im Schnee. Das wohl größte Skigebiet der Ferienregion sind die Pisten am Kronplatz. Die Ausstattung ist bestens: 14 Gondeln, 8 Sessellifte und 9 Schlepplifte sorgen dafür, dass man schnell auf den Berg kommt, um sich in den Schnee stürzen zu können.
Aber auch abseits der Pisten und Loipen geht der Spaß im Schnee weiter: geführte Schneeschuh-Touren, Eisklettern oder auch eine Rodelpartie mit den Kindern werden einen Winterurlaub im Pustertal unvergessen machen. Der Berg ruft und Südtirol wartet, jetzt muss man einfach nur noch den Urlaub buchen. Viel Spaß im Schnee!

Quellen:

1. Plattform Pro Pustertal – Projekt Ried
2. Baby First – Familienurlaub im Pustertal in Südtirol