bekannt aus:

Green Arrow Big

Exklusive Rabatte bei diesen Reiseanbietern

  • Reise.de Gutschein: -60€

Nur Flug? Hier hunderte Airlines vergleichen! >> Flüge buchen Flug buchen
znx


Erfahrungsbericht Bangkok

Zwischen Tuk Tuk und Skytrain: aufregendes Bangkok

Egal ob als Auftakt zu einem erholsamen Badeurlaub oder aber als turbulenter Schlusspunkt einer Backpacker-Tour: Bangkok wird ihnen als eine Metropole in Erinnerung bleiben, die nie langweilig wird, viele Gegensätze bietet und vor allem heiß und hektisch ist. Doch trotz voller Straßen und aller Geschäftigkeit finden Sie über die ganze Stadt verteilt Tempelanlagen, die wie Oasen der Ruhe wirken. Vor allem aber bieten sie einen ersten Einblick in die große Kultur und Tradition Thailands. Ein Muss ist der Besuch des Grand Palace (großer Königspalast). Der Tempelkomplex vereint auf einer Gebäudeanlage opulent verzierte Statuen und Tempel, unter anderem auch der heiligste Thailands, der Wat Phra Kaeo. Achten Sie auf angemessene Kleidung. Der Rock sollte bei Frauen nicht zu kurz sein, aus Respekt vor der alten Kultur der Thais sollten auch Männer den Grand Palace nur mit langen Hosen besuchen. Ist Ihr Outfit zu freizügig kann man allerdings auch am Eingang des Grand Palace lange Kleidung kaufen. Weltbekannt ist auch der Wat Pho – der Tempel des liegenden Buddhas. Ein Geheimtipp: hier können sie in Einführungskursen erste Kenntnisse der Thai-Massage sowie der Heilkraft von Kräutern erwerben.

Klongs und Floating Market

Bangkok wird auch als Venedig des Ostens bezeichnet, Thailand für Genießer, weil ein Netz von Kanälen die Metropole durchzieht. Die sogenannten Klongs waren einst, lange vor dem Skytrain, das Hauptverkehrsnetz der Stadt. Noch heute verkehren aber sehr günstige Linienboote – eine Fahrt kostet hier meist nicht mehr als zehn Baht. Buchen Sie eines der Touristenboote zahlen Sie für eine Tour durch die Klongs im Extremfall das 50fache. Bleiben wir auf dem Wasser: während einer Klongfahrt werden dem Urlauber stets Händler begegnen, die ihre waren (frisches Obst, Souvenirs, Kokosnüsse, …) vom Boot aus anbieten. Die Steigerung dieses Prinzips findet man etwa 100km außerhalb der thailändischen Hauptstadt bei Damnoen Saduak. Der sogenannte Floating Market – ein schwimmender Markt ist mittlerweile zwar eher ein Touristenziel als ein authentischer Markt ist, aber durchaus einen Eindruck gibt, wie Handel und Zusammenleben im alten Bangkok funktionierten.

Shopping in Bangkok

In kaum einer Stadt der Welt wird man günstiger einkaufen können als in Bangkok. Legendär sind die riesigen Shopping-Malls von Bangkok. Auch hier ist das Spektrum breit: von extrem billig bis extrem teuer. Von Fälschung bis zum Original-Designerlabel, vom Edelfisch für den Wok bis zum Luxusauto – hier werden Sie alles finden, was man für Geld kaufen kann. Das Mah Boon Krong Center oder kurz MBK ist wohl das populärste Einkaufszentrum der Stadt. Das Siam Paragon ist wohl die edelste aber auch teuerste Shopping-Mall der Stadt. Eines sollte man auf keinen Fall in Bangkok versäumen: Essen gehen! Auch hier kann man zwischen den Extremen wählen. Entweder extrem teuer und extrem hoch: im Sky-Restaurant Sirocco auf dem State Tower oder aber extrem billig und trotzdem extrem lecker in den vielen Garküchen. Hier kann man Thaiküche frisch und authentisch zu extrem kleinen Preisen probieren.